Was ist die beste Ziehzeit für grünen Tee?

Ein bis zwei Minuten sollten die meisten Grüntee-Sorten mindestens ziehen, aber es geht auch viel länger. Was dabei mit dem Geschmack und den gesunden Stoffen des grünen Tees passiert, erfährst du hier kurz zusammengefasst.

Aktualisiert am 01.01.2021

(c) nikolay osmachko | pexels

Die beste Ziehzeit für grünen Tee 

  • 1-2 Minuten Ziehzeit für milden Tee-Geschmack; auch viele gesunde Inhaltsstoffe des grünen Tees wie z. B. Antioxidantien sind dann in das Teewasser übergegangen
  • 2-4 Minuten Ziehzeit für aromatischeren grünen Tee-Geschmack und einen höheren Anteil von gesunden Stoffen im Tee
  • noch längere Ziehzeit für herben Geschmack und besonders hohen Anteil an gesundheitsfördernden Stoffen
  • Nachteil bei hohen Ziehzeiten: Es werden auch mehr Pestizide aus den Teeblättern gelöst. Daher am besten einen Grüntee aus biologischem Anbau wählen.

Dieser Beitrag beruht auf wissenschaftlich gesicherten Informationen.
✓ studienbasiert & unabhängig
✓ transparente Quellenangabe

Ziehzeit für Grüntee – eine Frage des Geschmacks

Die Ziehzeit beeinflusst sowohl den Geschmack als auch die gesundheitsfördernden Eigenschaften des grünen Tees. Wer es eher mild mag, sollte den grünen Tee nur ein bis zwei Minuten ziehen lassen. Wer es dagegen aromatischer bevorzugt, ist mit einer Ziehzeit von drei bis vier Minuten besser beraten. Grüntee kann aber auch deutlich länger ziehen und mehrmals aufgegossen werden – insbesondere wenn man es bitterer mag und besonders viele gesunde Stoffe aus den Teeblättern lösen möchte.

Für die Gesundheit ruhig etwas länger ziehen lassen

Wer grünen Tee auch aus gesundheitlichen Aspekten trinkt, sollte auch mindestens eine Ziehzeit von ein bis zwei Minuten ansetzen. Dann sind nämlich viele gesundheitsfördernde Stoffe aus den grünen Teeblättern in das Teewasser übergegangen.1)

Um besonders viele gesunde Stoffe aus dem grünen Tee herauszuholen, kann die Ziehzeit auch deutlich erhöht werden.2) Andererseits können bei einer längeren Ziehzeit auch mehr Pestizide von den grünen Teeblättern in das Teewasser übertreten.3) Deshalb ist es ratsam, auf biologisch angebauten Grüntee zu setzen.

Dein Ernährungs-Newsletter

✓ Sorgfältig geprüfte Fakten 
✓ von unseren Experten
✓ einmal im Monat
✓ kostenfrei per E-Mail

Macht grüner Tee wach, wenn er nur kurz zieht?

Vielleicht hast du auch schon von der Behauptung gehört, dass eine kurze Ziehzeit von ein bis zwei Minuten dafür sorgen soll, dass grüner Tee wach macht. Wenn der Tee dagegen länger zieht (drei bis vier Minuten), soll sich dieser Effekt umkehren, sodass Grüntee beruhigend wirkt.

Tatsächlich geht schon nach wenigen Minuten ein hoher Teil des Koffeins in das Teewasser über.4) Das wirkt belebend. Doch genauso wird auch ein großer Teil der Aminosäure L-Theanin schon nach wenigen Minuten gelöst.5) Und die scheint der belebenden Wirkung des Koffeins eher entgegenzuwirken und zu beruhigen. Der Einfluss der Ziehzeit ist in diesem Punkt allerdings noch nicht gut erforscht.

Eine deutlich längere Ziehzeit hat aber tatsächlich das Potential, beruhigend zu wirken. Denn dann erreicht der Anteil des Catechins Epigallocatechingallat (kurz: EGCG) im Tee seinen Höhepunkt.6). Studien deuten darauf hin, dass besonders EGCG im grünen Tee beruhigend wirkt.7)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Wir freuen uns, wenn du ihn teilst:
      

Dein Ernährungs-Newsletter

✓ Sorgfältig geprüfte Fakten 
✓ von unseren Experten
✓ einmal im Monat
✓ kostenfrei per E-Mail

Kennst du das schon?

Quellen & Studien zu diesem Artikel

  • 1) Hernaez JF, Xu M, Dashwood RH: Antimutagenic activity of tea towards 2-hydroxyamino-3-methylimidazo[4,5-f]quinoline: effect of tea concentration and brew time on electrophile scavenging. Mutat Res. 1998 Jun 18; 402 (1-2): 299-306. DOI: s0027-5107(97)00309-6
  • 2) Sharpe E, Hua F, Schuckers S, Andreescu S, Bradley R. Effects of brewing conditions on the antioxidant capacity of twenty-four commercial green tea varieties. Food Chem. 2016; 192: 380-387. DOI: 10.1016%2Fj.foodchem.2015.07.005
  • 3) Jaggi S, Sood C, Kumar V, Ravindranath SD, Shanker A. Leaching of pesticides in tea brew. J Agric Food Chem. 2001 Nov; 49 (11): 5479-83. DOI: jf010436d
  • 4) Germershaus, O., Imming, P.: Kaffee und Tee: Alltagsdrogen oder Allheilmittel. In: Pharm. Ztg. 146, Nr. 50 (2001), 10-15.
  • 5) Engelhardt, U.H., Simonides, M.: Schnellmethode zur Bestimmung von Theanin in Tee. In: Lebensmittelchemie 61 (2007), 139-140.
  • 6) Vuong QV et al.: Optimizing conditions for the extraction of catechins from green tea using hot water. In: J Sep Sci. 2011 Nov; 34 (21): 3099-106. DOI: 10.1002/jssc.201000863
  • 7) Higdon, JV und Frei, B.: Tea catechins and polyphenols: health effects, metabolism, and antioxidant functions. In: Crit Rev Food Sci Nutr. 2003; 43 (1): 89-143. DOI: 10.1080/10408690390826464

ⓘ  Informationen zu diesem Artikel:

Aktualisiert am 01.01.2021