Darf man bei Hashimoto Jodsalz essen?

Für Menschen, die an der Schilddrüsen-Erkrankung Hashimoto-Thyreoiditis leiden, kann eine überhöhte Jod-Aufnahme schädlich sein. Müssen Patient*innen deshalb auf Jodsalz verzichten?

Share on whatsapp
Teilen via WhatsApp
Share on twitter
Teilen via Twitter
Ein Löffel mit Jodsaltz
(c) Jason Tuinstra | unsplash
Ernährungsfakten wissenschaftlich mit Studien belegt

Dieser Beitrag beruht auf wissenschaftlich gesicherten Informationen.
✓ studienbasiert & unabhängig
✓ transparente Quellenangabe

Warum ist zu viel Jod bei Hashimoto-Thyreoiditis schädlich?

Bei der Krankheit Hashimoto-Thyreoiditis ist die Schilddrüse chronisch entzündet. Die Ursache ist eine Autoimmunreaktion, die meist dazu führt, dass die Schilddrüse nicht mehr ausreichend Hormone produziert. Für Patienten*innen mit Hashimoto-Thyreoiditis kann eine Aufnahme von über 300 μg Jod pro Tag möglicherweise zu einer weiteren Aktivierung der Erkrankung führen.

Der Verzehr von Jodsalz ist bei Hashimoto unbedenklich

Deshalb sollten Hashimoto-Patient*innen auf die Einnahme von Jodtabletten oder algenhaltige Substanzen mit viel Jod verzichten. Lediglich in der Schwangerschaft sind Jodtabletten auch für Hashimoto-Patient*innen sinnvoll. Der Verzehr von Jodsalz ist jedoch unbedenklich, ebenso wie eine generelle Jodaufnahme in Höhe des normalen täglichen Bedarfs von 180 bis 200 µg über Fisch, Milch und Milchprodukte.

Teile diesen Beitrag:

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on pocket
Pocket
FoodProfs.com Logo
Newsletter

Alle Fakten für deine Ernährung per E-Mail

Bekomme alle neuen Ernährungs-Beiträge von unseren Experten jeden Monat per E-Mail – kostenfrei und ohne Werbung!

Kennst du das schon?

Quellen & Studien zu diesem Artikel

  • 1) Duntas LH. The Role of Iodine and Selenium in Autoimmune Thyroiditis. Horm Metab Res. 2015 Sep; 47 (10): 721-6. DOI: 10.1055/s-0035-1559631
  • 2) Hu S, Rayman MP. Multiple Nutritional Factors and the Risk of Hashimoto’s Thyroiditis. Thyroid. 2017 May; 27 (5): 597-610. DOI: 10.1089/thy.2016.0635
  • 3) Rayman MP. Multiple nutritional factors and thyroid disease, with particular reference to autoimmune thyroid disease. Proc Nutr Soc. 2019 Feb; 78 (1): 34-44. DOI: 10.1017/s0029665118001192

ⓘ  Informationen zu diesem Artikel: