Hilft Honig gegen Husten?

Honig gegen Husten – dieses bewährte Hausmittel kannten schon die Eltern und Großeltern. Und oh Wunder, es half tatsächlich meistens den Husten in der kalten Jahreszeit zu beruhigen. Doch war das alles nur ein Placebo-Effekt oder hilft Honig tatsächlich gegen Husten? Was sagt die Wissenschaft?

Ein Topf mit Honig, der gegen Husten hilft
(c) Chinh Le Duc | unsplash.com

Warum sollte Honig überhaupt gegen Husten helfen?

Warum kommen die Eltern und Großeltern eigentlich gerade auf Honig? Was soll ihn so wirksam gegen Husten machen? Dem goldenen Saft der Bienen werden besondere Eigenschaften zugesprochen: Honig soll das Wachstum von Keimen verhindern und Entzündungen reduzieren.1) Gute Voraussetzungen also, um einen Husten in den Griff zu bekommen. Aber können Studien das auch tatsächlich belegen?

Ernährungs-Newsletter

Alle Fakten für deine Ernährung per E-Mail

Bekomme alle neuen Ernährungs-Beiträge von unseren Experten jeden Monat per E-Mail – kostenfrei und ohne Werbung!

Diese Studien untersuchen die Wirkung von Honig gegen Husten

Das unabhängige Wissenschafts-Netzwerk Cochrane hat dazu eine ausführliche Studien-Auswertung vorgenommen. Die Forscher wollten wissen, wie Honig gegen Husten im Vergleich zu rezeptfreien Medikamenten, Placebos und gar keiner Behandlung wirkt – speziell bei Kindern. Denn Husten gehört zu den häufigsten Gründen, warum Eltern mit ihren Kindern den Arzt aufsuchen. Dafür wertete das Wissenschaftler-Team neun Studien mit insgesamt 1.230 teilnehmenden Kindern aus.1)

Die umfangreichste Auswertung lieferten allerdings Wissenschaftler der Oxford Medical School: Sie analysierten 14 Studien mit 1.761 teilnehmenden Erwachsenen und Kindern. In dieser Systematischen Übersichtsarbeit sind alle relevanten Studien zur Frage, ob Honig gegen Husten hilft, enthalten.2)

Alles nur Placebo?

Der Placebo-Effekt ist ein immer wieder verblüffendes und wirkmächtiges Mittel, das auch bei Kindern hervorragend funktioniert: Das aufgeschrammte Knie schmerzt? Mama pustet und alles ist wieder gut, der Schmerz ist weg. Verhält es sich beim Honig genauso und der Husten beruhigt sich nur, weil die Eltern dem Kind glaubwürdig vermitteln, er würde wirken?

Sowohl die Cochrane-Analyse als auch die Auswertung der Oxford-Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass Honig bei der Linderung des Hustens besser wirkt als ein Placebo. Allerdings weisen die Oxford-Forscher darauf hin, dass es bislang nur wenige Studien mit Placebo-Vergleich gibt. Eine sichere Aussage kann somit noch nicht ganz getroffen werden.2)

Ein Topf mit gesundem Honig
(c) Christina Branco | unsplash.com

Hilft Abwarten besser als Honig?

Gut, Honig scheint also nicht bloß ein Placebo zu sein, soweit es der bisherige Erkenntnis-Stand zulässt. Aber ist es überhaupt nötig, Honig gegen Husten zu nehmen? Würde das eigene Immunsystem den Husten nicht genauso gut in den Griff bekommen und man muss eigentlich nur abwarten? Die Cochrane-Analyse zeigt hier: Nein, Honig wirkt schon nach einem Tag besser gegen Husten, als wenn man gar nichts unternimmt.1)

Wirkt Honig besser gegen Husten als Medikamente?

Die Cochrane-Auswertung kommt aber noch zu ganz anderen erstaunlichen Ergebnissen: Die bisherigen Studien deuten darauf hin, dass Honig besser gegen Husten wirkt als gängige rezeptfreie und atemwegserweiternde Medikamente – oder zumindest genauso gut.1) So scheint Honig die Husten-Häufigkeit besser als Salbutamol (ein Medikament zur Erweiterung der Atemwege) und Diphenhydramin (ein Antihistaminikum) zu reduzieren, wenn er für bis zu drei Tage verabreicht wird. Außerdem scheint Honig genauso gut gegen alle Husten-Symptome zu wirken wie Bromelain und Dextromethorphan, ein häufiger Inhaltsstoff in rezeptfreien Hustenmitteln. 

Während sich die Cochrane-Auswertung auf die Wirkung von Honig auf Husten bei Kindern bezieht, bestätigt die Analyse der Oxford-Forscher die Ergebnisse ebenso für Erwachsene: Auch hier wirkt Honig besser gegen Husten als übliche Behandlungen.2)

Fazit: Hilft Honig gegen Husten?

Die bisherigen Studien deuten darauf hin, dass Honig tatsächlich gegen Husten hilft – und das sogar besser als gängige Husten-Medikamente. Natürlich müssen diese Ergebnisse noch mit Vorsicht betrachtet werden: Es gibt bislang nur wenige gute Studien und die wissenschaftliche Beweiskraft ist insgesamt nicht sehr hoch.

Allerdings zeigen auch übliche Behandlungen gegen Husten in bisherigen Studien keine oder nur wenig Wirkung.3) 4) Das ist unter anderem der Grund, warum viel zu häufig Antibiotika gegen Husten verschrieben wird5), was erhebliche Nebenwirkungen haben kann.6) 7) Honig halten die Forscher der Oxford Medical School daher für eine „vernünftige Alternative“: „Unerwünschte Wirkungen wurden bei den meisten Patienten, denen Honig verabreicht wurde, nicht beobachtet.“2)

Die Eltern und Großeltern hatten also schon recht: Bevor zu Husten-Medikamenten oder gar Antibiotika gegriffen wird, ist das gute alte Hausmittel Honig eine lohnenswerte Alternative.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Wir freuen uns, wenn du ihn teilst:

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter

Ernährungs-Newsletter

Alle Fakten für deine Ernährung per E-Mail

Bekomme alle neuen Ernährungs-Beiträge von unseren Experten jeden Monat per E-Mail – kostenfrei und ohne Werbung!

Kennst du das schon?

Quellen & Studien zu diesem Artikel

  • 1) Oduwole, O et al.: Honey for acute cough in children. Cochrane Database Syst Rev. 2018 Apr 10; 4 (4): CD007094. DOI: 10.1002/14651858.cd007094.pub5
  • 2) Abuelgasim, H et al.: Effectiveness of honey for symptomatic relief in upper respiratory tract infections: a systematic review and meta-analysis. In: BMJ Evid Based Med. 2020 Aug 18:bmjebm-2020-111336. DOI: 10.1136/bmjebm-2020-111336
  • 3) Smith, SM et al.: Over‐the‐counter (OTC) medications for acute cough in children and adults in community settings. In: Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 11. Art. No.: CD001831. DOI: 10.1002/14651858.CD001831.pub5
  • 4) Smith, Susan M et al.: Over-the-counter cough medicines in children: neither safe or efficacious? In: British Journal of General Practice 2008; 58 (556): 757-758. DOI: 10.3399/bjgp08X342642
  • 5) Bradley C. P.: Uncomfortable prescribing decisions: a critical incident study. In: British Medical Journal 1992; 304: 294. DOI: 10.1136/bmj.304.6822.294
  • 6) Kenealy T und Arroll B: Antibiotics for the common cold and acute purulent rhinitis. In: Cochrane Database of Systematic Reviews 2013, Issue 6. Art. No.: CD000247. DOI: 10.1002/14651858.CD000247.pub3
  • 7) Arroll, B.: Common cold. In: BMJ Clin Evid. 2011 Mar 16; 2011: 1510. PMCID: pmc3275147

ⓘ  Informationen zu diesem Artikel:

[lmt-post-modified-info] 

Teilen:  WhatsApp Facebook Messenger Twitter FoodProfs  Inhalt: Inhalt